SSD – Trim-Befehl aktivieren

SSD Festplatten benötigen den TRIM-Befehl um Datenmüll korrekt entfernen zu können. Ob diese Funktion aktiviert ist kann man in der Windowskonsole abfragen und man kann auch TRIM aktivieren über die Konsole, sollte TRIM nicht aktiviert sein.

Konsole starten

Die Konsole startet man ganz leicht, indem man die „Windostaste+R“ drückt. Im Ausführen-Fenster gibt man „cmd“ ein und drückt dann Return/Enter.

Abfragen ob TRIM aktiviert ist

Durch Eingabe von „fsutil behavior query DisableDeleteNotify“ (Ohne Hochkommata), wird einem angezeigt ob TRIM aktiviert ist oder nicht. Als Ergebnis wird „DisableDeleteNotify = 0“ oder „DisableDeleteNotify = 1“ ausgegeben. Dabei bedeutet 1, dass TRIM deaktiviert ist und 0, dass TRIM aktiviert ist.

TRIM aktivieren/deaktivieren

Durch Eingabe des Befehls „fsutil behavior Set DisableDeleteNotify 0“ kann der TRIM-befehl aktiviert werden, entsprechend wird TRIM mit der Eingabe „fsutil behavior Set DisableDeleteNotify 1“ deaktiviert.

FEHLER?

Solltest du die Meldung „Das Programm FSUTIL erfordert Administratorrechte.“ erhalten, so musst du die Konsole mit Administratorrechten starten. Dabei gehst du wie oben beschrieben vor, jedoch wird die „Strg+Schift-Taste“ gleichzeitig gedrückt gehalten, während man Enter/Return drückt, also vor und während des Startens der  Konsole.

SSD Festplatten benötigen den TRIM-Befehl aber keine Defragmentierung. daher sollte die Defragmentierung deaktiviert werden, wie das genau geht erfährst du in diesem Artikel hier:

 SSD – Defragmentieren nicht nötig

Veröffentlicht in Tipps zu SSD Getagged mit: , ,